Irene Stratenwerth

Alle ausstellungen

Eine Ausstellung ist eine Einladung, in der Geschichte spazieren zu gehen: Etwas über jüdische Stummfilmpioniere zu erfahren, über die Vergangenheit der Stadt Lemberg/Lviv/ Lwow (Ukraine) oder die Bedeutung eines Industriedenkmals für den Alltag um 1900. Die Präsentation in Texten, Bildern, Hörund Videostationen ermöglicht Besucherinnen und Besuchern, ihre eigenen Interessensschwerpunkte zu wählen für fünfzehn Minuten oder zwei Stunden. Ausstellungskonzepte werden oft in großen Teams erarbeitet. Meine Rolle ist dabei meistens die der Kuratorin, die versucht, die Fäden zusammen zu halten und zu einer Aussage zu bündeln.

Der Gelbe Schein.
Mädchenhandel 1860 bis 1930

Der Gelbe Schein. Mädchenhandel 1860 bis 1930

Eine Ausstellung der Stiftung Synagoge Berlin-Centum Judaicum
und des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven, 2012
Kuratorin: Irene Stratenwerth
Gestaltung: Andreas Heller, Architects & Designers Hamburg

Lemberg

Wo ist Lemberg?

Eine Ausstellung der Stiftung Synagoge Berlin-Centum Judaicum, 2007 Weitere Station Center for Urban History, Lviv, Ukraine, 2008 Kuratoren: Irene Stratenwerth, Ronald Hinrichs Gestaltung: Spiegel und Zimmermann, Hamburg

PIONIERE IN CELLULOID.
JUDEN IN DER FRÜHEN FILMWELT

Pioniere in Celluloid. Juden in der frühen Filmwelt

Eine Ausstellung der Stiftung Synagoge Berlin-Centum Judaicum, 2004
Weitere Station: Jüdisches Museum Frankfurt, 2004
Kuratorin: Irene Stratenwerth
Gestaltung: Spiegel und Zimmermann, Hamburg